Energiekonzept der Bundesregierung muss Systemkonflikt vorbeugen

In einer Pressemitteilung der Deutschen Umwelthilfe von 01.03.2010 wird festgestellt:

· Längere AKW-Laufzeiten und zusätzliche Kohlekraftwerke programmieren neuen Fundamentalkonflikt auf dem Weg ins regenerative Zeitalter

· Studie: Variable Erneuerbare Energien und klassische Grundlastkraftwerke passen nicht zusammen in ein Stromsystem

· Erneuerbare Energien gehören in den Mittelpunkt der Zukunftsdebatte

· Energiekonzept der Bundesregierung bleibt „Muster ohne Wert“, wenn die Anpassung des konventionellen Kraftwerksparks an wachsende Anteile Erneuerbarer Energien nicht geklärt wird

Alle Hintergrundmaterialien der Pressekonferenz finden Sie hier zum Download