WIR. Erfolg braucht Vielfalt

„WIR." – das sind WIR in Mecklenburg-Vorpommern. Wir kommen aus Verbänden, Vereinen, Kirchen, der Wirtschaft, den Gewerkschaften, der Kultur, den Medien, dem Sport, den Schulen und Hochschulen, der Verwaltung, dem Parlament, den Parteien – und sehr häufig einfach von nebenan. Zu uns gehören Schüler, Auszubildende, Arbeitnehmer und Unternehmer, aber auch Menschen, die zurzeit keine Arbeit haben und Rentner. Wir sind Frauen und Männer, ältere und junge Leute, wenig bekannte oder auch prominente Menschen. Wir unterscheiden uns in vielen Dingen und doch haben wir eines gemeinsam: Wir alle leben gern in Mecklenburg-Vorpommern und sind stolz auf unser Land! Wir alle achten den jeweils anderen und respektieren Unterschiede.

 Diese Vielfalt ist es, die unser Land auszeichnet und für uns so reizvoll macht. Reizvoll auch für Millionen Urlauber, durch die viele von uns ihr Geld verdienen. Demokratische Verhältnisse – mutig erkämpft 1989 – sind eine wichtige Grundlage all dessen. Sie geben jeder Frau und jedem Mann die Freiheit, Verantwortung für sich selbst und unser gemeinsames Leben in Mecklenburg-Vorpommern zu übernehmen.

Demokratie ist mehr als nur ein Wahlvorgang und scheint doch oft wenig mit unserem Alltag zu tun zu haben. Das Gegenteil ist richtig! Anders als früher bestimmen nicht etwa ein Diktator oder eine Ideologie, was richtig oder falsch ist, sondern das können die Menschen in unserem Land selbst – und zwar nicht nur bei Wahlen. Wir wollen, dass dies so bleibt! Damit stellen wir uns deutlich gegen Extremisten, die diese Freiheit unserer Gesellschaft und das Einstehen der Menschen füreinander zutiefst verachten. Wir stehen zu einer Gesellschaft, die den Einzelnen schützt, dem inneren und äußeren Frieden dient und Bedingungen schafft, unter denen Konflikte gewaltfrei gelöst werden können. Wir treten denen entgegen, die das friedliche Zusammenleben der Völker oder der Bürger unseres Landes stören oder rassistisches oder anderes extremistisches Gedankengut verbreiten. Demokratie und Rechtsstaat bilden den Rahmen, innerhalb dessen Individualität und unterschiedlichste Lebensläufe möglich sind. Dabei wissen wir, dass Arbeitslosigkeit und soziale Probleme trotz vieler Erfolge unser Land immer noch vor große Herausforderungen stellen. Durch Demokratiefeindlichkeit und Extremismus entstehen weder Arbeitsplätze noch Lehrstellen. Nationalismus, Ausländerfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus lösen keine Probleme, sie schaden unserem Land!

Erfolg braucht Vielfalt! Diese Antwort setzen wir entschieden gegen dumpfe, menschenverachtende Behauptungen. Mecklenburg-Vorpommern braucht hier Geborene und Zugezogene, Deutsche und Ausländer. Zusammen ergeben wir ein Ganzes - unser Land. Unsere Erfolge werden gefährdet, wenn das, was unsere Gesellschaft im Kern zusammenhält, durch Extremisten in Gefahr gerät. Zu jeder politischen Richtung gibt es eine Alternative – aber es gibt keine Alternative zur Demokratie!

Die Initiatoren und Unterstützer der Kampagne „WIR. Erfolg braucht Vielfalt" werben nicht für eine bestimmte Partei. Uns eint, dass wir uns für ein demokratisches, freiheitliches und weltoffenes Mecklenburg-Vorpommern einsetzen. Wir leben in Mecklenburg-Vorpommern und wollen nicht zulassen, dass Extremisten Angst verbreiten. Angst macht unfrei! Wir wollen nicht, dass diese Leute, so harmlos manche von ihnen auch scheinen mögen, die Zeit zurückdrehen und unserem Land Schaden zufügen. Wir stehen für ein demokratisches Mecklenburg-Vorpommern.

„WIR. Erfolg braucht Vielfalt" soll eine Bewegung werden. Wir wollen in den Städten und Dörfern unseres Landes werben für die Demokratie – mit guten Argumenten und Aktionen. Dabei werden Sie gebraucht! Machen Sie mit!

Oskar Gulla                                                                                             Greifswald, 09.04.2008