Klimaschutz

Eine neue Studie des Umweltbundesamtes (September 2009):

Klimaschutz und Versorgungssicherheit

Entwicklung einer nachhaltigen Stromversorgung

Die Studie „Klimaschutz und Versorgungssicherheit“ des Umweltbundesamtes (UBA) zeigt, wie eine nachhaltige Stromversorgung möglich ist. Klimaschutz, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit sind vereinbar – auch mit Atomausstieg und ohne in den nächsten Jahren weitere konventionelle Kraftwerke ohne Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zu bauen.

 

Für die Entwicklung eines nachhaltigen Energiesystems setzt die Tragfähigkeit des Naturhaushalts die Leitplanken. Nur innerhalb dieses Rahmens können wir andere Nachhaltigkeitsanforderungen, wie Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit, optimieren.

 

Wir brauchen keine neuen konventionellen Kraftwerke ohne KWK bis 2020. Die Behauptung, es drohe eine Stromlücke, wird widerlegt  und die CCS-Technologie (CO2-Abtrennung und Speicherung) als keine nachhaltige Lösung charakterisiert.

Die ganze Studie finden Sie hier, daneben gibt es auch eine Kurzfassung.