Lärmkontingente

Lubminer Kohlekraftwerk verhindert Ostseepipeline

14.12.2008: Lubmin/MVregio: Für die Europäische Union gilt die von der Nordstream AG geplante Ostseepipeline als Schlüsselprojekt für eine langfristige, nachhaltige und sichere Energieversorgung Europas.

Die Antragsunterlagen sollen Anfang 2009 öffentlich ausgelegt werden.

Nach mvregio vorliegenden Informationen werden die zulässigen Grenzwerte der Lärm - Emissionen allein durch das DONG-Projekt überschritten. Da die zulässigen Lärmkontingente dadurch bereits komplett ausgeschöpft sind, wäre im Industrie- und Energiepark Lubminer Heide keine weitere Ansiedlung von Betrieben mehr möglich. Dies bedeutet zwangsläufig das Aus für die Ostseepipeline. Die ganze Meldung ist hier zu lesen.