BI Greifswald Neues Konzept

Bürgerinitiative in Greifswald beschließt Konzepte für das Jahr 2009

Der Vorstand der Bürgerinitiative Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin hat in der ersten
Sitzung nach seiner Umgestaltung die Konzepte für das Jahr 2009 festgelegt.
Der neugewählte stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Bernd Giese fasst zusammen: "Wir
werden unsere fachlich-fundierte Arbeitsweise fortsetzen und über die gesundheitlichen und
klimatischen Folgen des Betriebs eines Kohlekraftwerks am Greifswalder Bodden weiter aufklären.
Daneben wollen wir den Dialog mit verantwortlichen Politikern intensivieren, denn wir mussten
feststellen, dass viele nicht umfassend über die Konsequenzen eines Kohlekraftwerks informiert sind."
Die von Wirtschaftsminister Seidel auf eine offene Anfrage der Bürgerinitiative hin befürwortete
Einrichtung einer Energieagentur zur Förderung erneuerbarer Energien in M-V sei bereits ein erster
Schritt in die richtige Richtung, müsse aber rasch umgesetzt werden, so Giese weiter.
Dem neuen Vorstand gehört ebenfalls Ulrike Berger an, auch Mitglied im Landesvorstand von
BÜNDNIS90/ DIE GRÜNEN M-V. Berger bemerkt: "Wir beobachten mit Sorge, dass derzeit einige
Lobbyisten, unter ihnen der ehemalige Bau- und Verkehrsminister Ebnet, versuchen, die
Genehmigung des Steinkohlekraftwerks mit Hilfe eines eigens dafür gegründeten Energierats
herbeizureden. Deshalb werden wir die Menschen in Vorpommern verstärkt darüber informieren,
welchen Schaden das geplante Steinkohlekraftwerk für Dienstleistungsbetriebe, für den Einzelhandel
und das Tourismusgewerbe bedeuten würde.“
Angesichts der Milliardengewinne, die das dänische Unternehmen DONG Energy im vergangenen
Jahr mit erneuerbaren Energien machen konnte, fügt Berger hinzu: "Dong Energy ist auf dem Gebiet
der Windkraft eines der führenden Unternehmen und wir würden es sehr begrüßen, wenn Dong die
Pläne des Steinkohlekraftwerks aufgibt und den Energiestandort Lubmin mit moderner und
nachhaltiger Technologie ausstattet"
Seit ihrer Gründung im Dezember 2007 hat die Bürgerinitiative Greifswald gegen das
Steinkohlekraftwerk Lubmin stetig Mitglieder hinzugewonnen. Die Bürgerinitiative führt dies vor allem
auf eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit zurück.

O. Gulla, Vorsitzender BI Greifswald

berger_giese_wellendorf

U. Bergner,  Dr. B. Giese und Th. Wellendorf