9 Prüfsteine für die Entwicklung des Industriestandortes Lubmin

Die SPD-Landtagsfraktion von Mecklenburg-Vorpommern (MV) beabsichtigt, den Ausbau der Erneuerbaren Energien (EE) zu einem Schwerpunkt ihrer Wirtschaftspolitik in der kommenden Legislaturperiode zu machen. Im Vordergrund stehen dabei die ökonomischen und industriepolitischen Potenziale, die sie im Ausbau der EE und der damit verbundenen Einleitung einer ‚Energiewende' sieht.

Die Grundlage für diese Entscheidung bilden die Ergebnisse und strategischen Handlungsempfehlungen der ZTG-Studie1 „Wirtschaftliche Entwicklung durch den Ausbau erneuerbarer Energien", die am 03.03.2011 in Schwerin vorgestellt werden. Sie bilden den Rahmen für ein politisches Leitbild und eine daraus abgeleitete Gesamtstrategie zur Steigerung der Energieeffizienz und einer damit einhergehenden, maßgeblichen Erhöhung der Wirtschaftskraft in MV. Auf diese Weise könnten neue Einkommensquellen und Arbeitsplätze, größere Bildungsmöglichkeiten, eine erhöhte Lebensqualität und Zukunftsperspektiven für die Bürgerinnen und Bürger des Landes geschaffen werden, so die SPD-Landtagsfraktion MV.

Laut Klinker Erklärung der SPD-Landtagsfraktion MV vom 26.08.2010 gehört die enge Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen zu den maßgeblichen Bestandteilen der umzusetzenden Energiewende2. Aus diesem Grunde sieht sich das ‚Forum Energiewende Vorpommern' aufgefordert, am Gestaltungsprozess mitzuwirken.

Lesen Sie den gesamten pdf-Beitrag