Beitrittserklärung zur BI Greifswald

Bürgerinitiative Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin

„Ich bin auch gegen das Steinkohlekraftwerk. Aber da ist doch sowieso schon alles entschieden.“
Wenn Sie diese Gedanken kennen, möchten wir Sie als Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen
und Bürger herzlich bitten, eben gerade nicht in Resignation und Passivität zu verfallen.
Nur wer sich nicht wehrt, ist schon besiegt.

Werden Sie Mitglied der Bürgerinitiative:

Beitrittserklärung zur „Bürgerinitiative Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin“

   

Spendenkonto der BI Greifswald

Bitte unterstützen Sie unsere Aktionen der ehrenamtlich arbeitenden Bürgerinitiativen mit einer Spende!

Ihre Spende nutzen wir für entstehenden Kosten der Öffentlichkeitsarbeit und zur Deckung der anfallenden Prozesskosten im 
Verfahrensstreit um das Kraftwerk. Diese sind bisher nur zum Teil durch Spenden
und Beiträge der beteiligten Vereine und Gruppen gedeckt.

Die Gelder werden zweckgebunden für die Arbeit der Bürgerinitiativen verwendet.
Anderweitige Verwendungen sind nicht zulässig.

Jeder Betrag hilft, die Bürgerinitiativen zu unterstützen.
Wir sind auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Spenden Sie bitte auf folgendes Konto:



Konto des Vereins BI Greifswald:
Bürgerinitiative Greifswald gegen das SKW Lubmin e. V.
Volksbanken Raiffeisenbank eG
BLZ: 15061638
Konto: 1139410


Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar.
Zum Ausstellen Ihrer Spendenquittung benötigen wir Ihren Namen und Ihre Anschrift.

Wir danken für Ihre Unterstützung.


 

   

1000 Helferinnen und Helfer für ein kohlefreies Lubmin dringend gesucht

Martina Bahnsen

Tel. 03834 897690

Psychologische Psychotherapeutin

Fax 03834 897693

Vorstandsmitglied der

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bürgerinitiative Greifswald gegen das SKW Lubmin e. V. Fleischerstr. 18
17489 Greifswald

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die wichtigste Bitte gleich vorab:

Im folgenden möchte ich kurz erläutern, warum es nicht mehr ausreicht, eine Unterschrift gegen das Kohlekraftwerk zu leisten.

Ich bitte Sie herzlich, sich ebenfalls als eine/r von 1000 HelferInnen für ein kohlefreies Lubmin zu engagieren:
mit einer Spende von z. B. 100 Euro für die Kosten des Rechtsstreits.

Mit einer solchen Spende verbinde ich persönlich auch die Vorstellung, dass wieder etwas weniger Steuern zu entrichten sind. So, wie sich die Stadt Greifswald und die Landesregierung zum Dong-Projekt verhalten, haben sie meine Steuergelder auch nicht verdient!

Wir alle engagieren uns gegen den Bau des von Dong energy geplanten Steinkohlekraftwerks in Lubmin. Bislang haben wir dies vor allem durch Öffentlichkeitsarbeit, z. B. durch unseren Heilberufe-Brief gegen das SKW oder die Sammlung von Unterschriften für die Volksinitiative, getan.

Leider mussten wir dabei zur Kenntnis nehmen, wie unbelehrbar unsere Landesregierung und insbesondere das Wirtschaftsministerium an dem Unglücks-Projekt klammert. Die 32.000 Unterschriften der SKW-Gegnerinnen und Gegner wurden durch den Landtag in einer mit demokratischen Gepflogenheiten eigentlich unvereinbaren Art und Weise vom Tisch gewischt. Von Frau Merkel oder Herrn Ringstorff habe ich nicht einmal eine Empfangsbestätigung unseres Heilberufebriefes erhalten.

Seit dem 28.10.2008 laufen nun die Erörterungsverfahren, in denen das Staatliche Amt für Umwelt und Natur Stralsund (StAUN) die Aufgabe hat, sich eine gerichtsfeste Meinung über die Genehmigungsfähigkeit des Dong-SKW zu bilden.

Die Umweltverbände und Bürgerinitiativen sind an jedem Verhandlungstag von 10-18 Uhr vor Ort, der beauftragte Rechtsanwalt Peter Kremer leistet großartige Arbeit. Im Vorfeld wurden durch die Verbände zahlreiche wissenschaftliche Gutachten in Auftrag gegeben, um die durch Dong vorgelegten Anträge und Gutachten zu prüfen und es wurden zahlreiche Lücken, Fehler und Schwächen identifiziert, die nun dem StAUN vorgetragen werden.

Diese Arbeiten lösen hohe Kosten aus, die es erforderlich machen, dass wir alle, die auch in den nächsten 40 Jahren in Vorpommern ohne ein Kohlekraftwerk leben wollen, uns auch finanziell beteiligen.

Bereits bisher hat das Verfahren etwa 30.000 Euro Kosten ausgelöst, die Fachleute der Umweltverbände rechnen mit Gesamtkosten von 130.000 Euro. Wenn sich 1.000 Steuerzahler finden, die 100 Euro spenden, ist also das Ziel schon fast erreicht…

Sie können sowohl direkt an den klageberechtigten Umweltverband BUND spenden als auch an die Bürgerinitiative, die Ihre Spende dann in voller Höhe weiterleitet.

Jeder Beitrag hilft, Ihre Einzahlung bzw. Überweisung bis zur Höhe von 200 Euro gilt direkt als Beleg, bei einer höheren Summe erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt.

Geben Sie dann bitte auf der Überweisung Ihre Anschrift an.

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) MV e. V.

Bank:

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Konto:

37003337

BLZ:

140 514 62

Kennwort:

LUBMIN

Bürgerinitiative Greifswald gegen das SKW Lubmin e. V.

Bank:

Volksbanken Raiffeisenbank eG

Konto:

1139410

BLZ:

150 616 38

Kennwort:

Rechtsstreit

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Aufmerksamkeit und würde mich sehr freuen, wenn meine Ausführungen auch Sie dazu bewegen können, sich zu beteiligen.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Martina Bahnsen

   

Blut gegen Kohle

tropfen

Blut gegen Kohle

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, der Kampf gegen das Steinkohlekraftwerk in Lubmin geht in eine entscheidende Runde. Zur Zeit sieht es so aus, als könnten nach den zweiten Anhörungsterminen noch weitere Anhörungen stattfinden. Dieser hohe Zeitaufwand ist mit großen Kosten auch für unseren Rechtsbeistand verbunden. Aus diesem Grund rufen wir (BI Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk e.V.) alle Mitglieder und Mitbürger zu einer „Blutspende“ im Blutspende-Zentrum der Universität Greifswald auf und wollen gleichzeitig auf die Notwendigkeit von Blutspenden und den Mangel an Blutvorräten öffentlich aufmerksam machen. Als "Dankeschön" erhalten Sie vom Blutspende-Zentrum 20 Euro. Diese können Sie dann unter dem Verwendungszweck „Blutspende“ auf das Konto der BI Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin e.V. Volksbank Raiffeisenbank eG BLZ: 150 616 38 Kontonummer: 1139410 spenden. Die BI Greifswald bedankt sich schon einmal im Voraus
Besuchen Sie uns auch im Internet : kein-kohlekraftwerk-lubmin.de

Impressum: V.i.S.d.P. Bürgerinitiative Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin e.V.

-->  hier das pdf-Dokument des Flyers zum Download

BI-HGW_Blut-gegen-Kohle_2008_12_12

 

   

Spendenaufruf-Hoteliers-Ruegen

Sehr geehrte Hoteliers und Touristiker,

wir bitte um Ihre Unterstützung und Ihr Mitmachen!
Mit Datum vom 31.12.2007 wurde vom StAUN Stralsund unter Vorbehalt der Vorbescheid auf die
bauplanungsrechtliche Zulässigkeit für das Steinkohlekraftwerk Lubmin dem Antragsteller DONG
energy erteilt. Dagegen haben wir, die Bürgerinitiativen gemeinsam mit den Umweltverbänden
Widerspruch eingelegt. Mit dem Widerspruchsverfahren ist der im Umweltrecht erfahrene
Rechtsanwalt Peter Kremer aus Berlin beauftragt.  ...


Spendenaufruf  als pdf-Datei
 ...  Wir werden darüber hinaus beim Finanzamt eine Spendenliste beantragen, die wir Ihnen dann gern auch zur Auslegung in Ihren Häusern zur Verfügung stellen. Schon kleine Beträge, z.B. 5 Euro/Gast bzw. 2 Euro/Kind würde eine ganz schöne Summe zusammenbringen. Wir sind uns sicher, dass Sie Ihre Gäste auf eine Unterstützung zur Erhaltung ihres Lieblingsferienortes ansprechen können, vielen liegt unsere Region sehr am Herzen. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf wegen der Spendenlisten. Nur gemeinsam sind wir stark!
Mit freundlichen Grüßen


Der Vorstand und Beirat der BI Kein SKW Lubmin
Michael Woitacha – Vereinsvorsitzender, Hauptstraße 10, 17449 Peenemünde,
Tel.: 0177-2711688, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.