Deichrückbau im Norden der Insel Usedom geplant

Als "Ausgleichsmaßnahme Cämmerer See" wollen die Energiewerke Nord (EWN) den Peenedeich zwischen Karlshagen und Peenemünde "zurück bauen" und ca. 900 ha Wiesen und Wald "wiedervernässen". Das Ganze steht auch im Zusammenhang mit dem Dong-Projekt. Die Anwohner, die Gemeinden, die untere Denkmalschutzbehörde und Organisationen (z.B. Angler, Jäger) wehren sich dagegen und haben eine Bürgerinitiative gegründet.