18.08.2008: Brief an den Ministerpr├Ąsidenten von M-V bez├╝glich der Unterschriftslisten gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin, die ihm zum Neujahrsempfang in Heringsdorf ├╝bergeben wurden

Sehr geehrter Herr Ministerpr├Ąsident,

im Auftrag der B├╝rgerinitiative der Insel Usedom ÔÇ×Kein Steinkohlenkraftwerk LubminÔÇť komme ich heute mit folgender Nachfrage auf Sie zu: Wie Sie sich sicherlich erinnern, ├╝bergaben Ihnen die B├╝rgerinitiativen Usedom und R├╝gen am 14. Januar diesen Jahres im Seebad Heringsdorf Unterschriftslisten von Gegnern des vorgesehenen Baus eines Steinkohlekraftwerkes in Lubmin....

Leider mussten wir eine sehr bedauerliche Erfahrung machen: Ihrer lapidaren Bemerkung bei der Entgegennahme der Unterschriftslisten folgte keine einzige weitere Reaktion gegen├╝ber unserer B├╝rgerinitiative als Vertreter der Menschen, die sich demokratisch in einem f├╝r sie wichtigen Anliegen in die Landespolitik einbringen wollten.Dieses ÔÇ×Nicht-ReagierenÔÇť unserer gew├Ąhlten Volksvertreter verst├Ąrkt das weit verbreitete Desinteresse der Bev├Âlkerung an Politik, da die gew├Ąhlten Vertreter des Volkes anscheinend nur ihre eigenen Interessen in der Politik verfolgen und Volkes Wille nach der Wahl nicht mehr von Bedeutung f├╝r sie ist.....

Sehr geehrter Herr Ministerpr├Ąsident, wir hatten lange Zeit die Hoffnung, dass Sie auf uns zukommen und sich unseres Anliegens annehmen werden. Ihr Reden von Einhaltung der ÔÇ×RechtsstaatlichkeitÔÇť in Mecklenburg-Vorpommern kann doch nicht nur gegen├╝ber dem Investor gelten! Hinsichtlich der Unterst├╝tzung des Investors sehen wir nichts von der Ihnen ├Âffentlich vorgeworfenen ÔÇ×Amtsm├╝digkeitÔÇť. Sie waren immer zur rechten Zeit mit Ihrer Bef├╝rwortung des Kraftwerkes zur Stelle. Auch vermissen wir hier Ihr ger├╝hmtes Gesp├╝r als ÔÇ×LandesvaterÔÇť, das Denken und F├╝hlen der Menschen im Lande zu sp├╝ren. Auf Grund der Tatsache, dass Sie im Oktober dieses Jahres Ihr Amt als Ministerpr├Ąsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern abgeben werden, fordern wir Sie jetzt auf, uns vorher mitzuteilen, was Sie pers├Ânlich mit den Unterschriftslisten gemacht haben. Sind die Listen im Papierkorb verschwunden? Wenn das nicht der Fall ist, geben Sie uns diese bitte zur├╝ck!F├╝r uns sind sie wichtiges Zeugnis und gro├čer Meilenstein der landesweiten Anstrengungen, die wir mit den auch von uns gesammelten 32.000 Stimmen der Volksinitiative gegen den Bau des Kraftwerkes erneut dokumentierten.

Und wenn es notwendig ist, werden wir in Allianz mit allen Kraftwerksgegnern f├╝r einen Volksentscheid zur Verhinderung des Kraftwerkes k├Ąmpfen.

Vielen Dank f├╝r Ihre Antwort und die R├╝ckgabe der Unterschriftslisten!

Hochachtungsvoll

Dr. Reinhard Sommer

Kassenwart der B├╝rgerinitiative