Sprechstunde beim Ministerpr├Ąsident am 12.08.2009 in Wolgast

 

Bild mit MPEinige BI-Mitglieder nutzten die Sprechstunde des MP, um von ihm die Wahrnehmung seiner Richtlinienkompetenz bez├╝glich der Lobby-Arbeit seines Wirtschaftsministers f├╝r das Steinkohlekraftwerk Lubmin einzufordern, welche er immer wieder mit der Schaffung neuer Arbeitspl├Ątze tarnt. Weiterhin wurde Kritik an dem Konzept ÔÇ×Energieland 2020ÔÇť der Landesregierung ge├╝bt und bem├Ąngelt, dass es weder von der Bundes- noch von der Landesregierung ein schl├╝ssiges Elektroenergiekonzept gibt. In diesem Zusammenhang wurde auch auf viele Gesetzeskollisionen hingewiesen, die den Durchbruch der erneuerbaren Energien ma├čgeblich behindern.

Der MP erkl├Ąrte, dass er den ausgewiesenen Sachverstand der BI-Mitglieder, der besonders bei den Anh├Ârungen zum Genehmigungsverfahren unter Beweis gestellt wurde, zur st├Ąrkeren Nutzung in seinen zust├Ąndigen Fachgremien empfehlen wolle.