Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF 

ALLIANZ

Kein Steinkohlekraftwerk Lubmin


bestehend aus den Bürgerinitiativen, Lubmin, Usedom, Greifswald und Rügen
sowie den Umweltverbänden BUND und WWF


S P E N D E N A U F R U F


Liebe Freunde im Kampf gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin,


wie Sie wissen, ist Dong Energy beauftragt worden, ca. 100 nachträgliche Überarbeitungen bzw. neue Dokumente zum Antrag auf „Errichtung eines Steinkohlekraftwerks in Lubmin“ bei-zubringen. Das ist ein Erfolg, der unserer guten und fachlich fundierten Arbeit in der ersten Phase zuzuschreiben ist! Dong Energy hat diese Nacharbeiten nun bei der Behörde eingereicht. Allerdings ist schon jetzt klar, dass wesentliche Gutachten zu Naturschutzfragen und den problematischen Blaualgenentwicklungen fehlen und die vorgelegten Unterlagen an vielen Stel-len Nachweise für die neuen Behauptungen schuldig bleiben. (Seit dem 25. Mai stehen die Un-terlagen beim StAUN Stralsund auf der Homepage:

http://www.mvnet.de/cgi-bin/staeun/lubmin/anzeige_lubmin.pl?17)

Die Behörde wird, entgegen den Zusagen des Umweltministers, diese Unterlagen nicht noch einmal öffentlich auslegen. Es findet offiziell lediglich eine so genannte Ämterbeteiligung und die Beteiligung der Umweltverbände statt.

Allen Bürgerinnen und Bürgern steht es aber frei, sich zu den neuen Unterlagen zu äußern und Einwendungen zu schreiben, welche die Behörde zu prüfen hat.

Für uns alle kommt es in dieser Phase darauf an, dass wir der Behörde fachlich fundiert die Fehlerstellen aufzeigen, die einer Genehmigung weiterhin entgegenstehen. Gleichzeitig bereiten wir uns auf den immer wahrscheinlicher werdenden Prozess gegen die drohende Genehmigung vor. Die jetzige Stellungnahme wird für einen zu führenden Prozess von erheblicher, ja grundsätzlicher Bedeutung sein. Wir werden, ebenso wie in der letzten Phase, unseren Sach- und Fachverstand in den eigenen Reihen mobilisieren. Auf Koordination und die rechtliche Be-gleitung durch unseren Rechtsanwalt Peter Kremer können wir jedoch nicht verzichten. Für komplizierte Fragen müssen wir voraussichtlich zudem auf externen Sachverstand zurückgrei-fen. Die Stellungnahme muss bis zum 30.Juni 2009 fertig sein. Wir schätzen unseren Finanz-bedarf in dieser Phase auf ca. 60.000 €.

Deshalb bitten wir Sie heute um Geldspenden, um den immer wahrscheinlicher werdenden Prozess sorgfältig vorbereiten zu können.

Bitte überweisen Sie Ihre Spenden auf eines der beiden Konten:

BI Greifswald gegen das Steinkohlekraftwerk Lubmin e.V.
Volksbanken Raiffeisenbank eG
BLZ: 15061638
Konto: 1139410

Bürgerinitiative "Kein Steinkohlekraftwerk Lubmin" e.V.,
Sparkasse Vorpommern
BLZ: 150 505 00
Kto.-Nr.: 37000 1052.

Mit freundlichen Grüßen


Karin Kaspar - Sprecherin der ALLIANZ
Dorfstraße 6, 17406 Grüssow, T/F: 038372-70803/-76930
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Originalaufruf als pdf-Datei