Chef des DGB Nord für Steinkohlekraftwerk

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ostsee-Zeitung l Mittwoch, 3. Juni 2009
Chef des DGB Nord für Steinkohlekraftwerk

Schwerin/Lubmin. Der Chef des DGB Nord, Peter Deutschland, hat sich gestern für den Bau des Steinkohlekraftwerks in Lubmin ausgesprochen. Das Projekt von Dong Energy sei ein Betrag zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit in der strukturschwachen Region und zur Entwicklung des Lohnniveaus, sagte Deutschland nach einem Besuch von Gewerkschaftern am künftigen Standort. Die Bauwirtschaft, der Mittelstand und Zulieferer würden von den Vorhaben profitieren. Befürchtungen, das Steinkohlekraftwerk bedrohe Arbeitsplätze im Tourismus, teile er nicht, sagte Deutschland.
Entsprechende Horrorvisionen müssten vom Kopf auf die Beine“ gestellt werden, betonte der DGB-Chef.