Preise für Solaranlagen gehen deutlich zurück

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ostsee-Zeitung l Dienstag, 30. Dezember 2008 | Wirtschaft
Preise für Solaranlagen gehen deutlich zurück

Düsseldorf (ddp) Die Solarfirmen müssen sich im kommenden Jahr womöglich auf Einbußen beim Verkauf ihrer Solaranlagen einstellen. „2009 und 2010 werden die Preise für Solarmodule um über zehn Prozent sinken“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Solarunternehmens Solarworld, Frank Asbeck, dem „Handelsblatt“. Verantwortlich für den Rückgang sei eine deutliche Erhöhung der weltweiten Kapazität sowie die von der Bundesregierung gewollte Abschmelzung der Vergütung für die Einspeisung von Solarstrom. Der Bonner Konzern Solarworld will seine Investitionen in Forschung und Entwicklung erhöhen, um die Produktionsabläufe und die Effizienz der Solaranlagen zu verbessern.