Streitfall Lubmin: Holter macht der SPD Angebote

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ostsee-Zeitung l Donnerstag, 08. Januar 2009 | Titelseite
Streitfall Lubmin: Holter macht der SPD Angebote

Schwerin (OZ/köp) Einen Tag nach der SPD-Abkehr vom umstrittenen Steinkohlekraftwerk Lubmin wirbt Ex-Arbeitsminister Helmut Holter, Vizechef der Linksfraktion, für eine Neuauflage von Rot-Rot. Im OZ-Interview sagte Holter, es krisele gewaltig in der Großen Koalition. Die SPD kehre zurzeit zu rot-roten Tugenden zurück. Sie müsse sich unter ihrem neuen Ministerpräsidenten Erwin Sellering als führende Kraft darstellen. Das gehe nur, wenn sie sich von der CDU emanzipiere. Holter erklärte, seine Partei stehe bereit für Rot-Rot. „Die Linke trägt Verantwortung für das Land“, betonte der Linkspolitiker.

Seite 6: Interview