Vattenfall und Dong schließen Vertrag für Lubmin

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ostsee-Zeitung l Mittwoch, 30. Juli 2009
Vattenfall und Dong schließen Vertrag für Lubmin

Lubmin/Berlin (dpa/mv) - Der Stromnetzbetreiber Vattenfall und der dänische Energiekonzern Dong Energy haben einen Vertrag für die Ableitung des Stroms aus dem in Lubmin geplanten Steinkohlekraftwerk geschlossen. Als verantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber sei Vattenfall Europe Transmission nach dem Energiewirtschaftsgesetz für Netzanschluss und Netzzugang aller Anschlussnehmer zuständig, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Das Kraftwerk mit einer Leistung von 1600 Megawatt ist noch nicht genehmigt. Derzeit ersetzt Vattenfall für rund 19 Millionen Euro die aus den 1970er Jahren stammende Anlage, über die der Strom aus dem früheren KKW abgeleitet wurde.