Thiessow will gegen Kraftwerk klagen

Achtung, ├Âffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Ostsee-Zeitung l┬áWochenendausgabe, 12. April 2008 | Mecklenburg-Vorpommern ┬ál ┬á111 W├Ârter
Thiessow will gegen Kraftwerk klagen

Thiessow (ddp) Das Ostseebad Thiessow auf R├╝gen will gegen das geplante Steinkohlekraftwerk bei Lubmin vor dem Verwaltungsgericht klagen. Die Gemeinde am Greifswalder Bodden beschreitet den Rechtsweg stellvertretend f├╝r die acht Kommunen im Amt M├Ânchgut-Granitz im S├╝dosten der Urlaubsinsel. Mit der Klageerhebung werde der Berliner Anwalt Reiner Geulen, ein Spezialist f├╝r Verwaltungsrecht, beauftragt, sagte B├╝rgermeisterin Gisela Zorn. Die Gemeindevertretung habe sie erm├Ąchtigt, die n├Âtigen Verhandlungen zu f├╝hren.

Zorns Angaben zufolge hat sie die Zustimmung, notfalls im Eilverfahren gegen erste Teilgenehmigungen durch das Staatliche Amt f├╝r Natur und Umwelt zu klagen, wenn die Beh├Ârde einen vorzeitigen Baubeginn f├╝r das Kraftwerk zulassen sollte.